Verschiedenes - Besondere Aktivitäten


E. Picard und M. Sebastian nach getaner Arbeit
E. Picard und M. Sebastian nach getaner Arbeit

2021 - Neue Infotafeln am Wachtberg

 

Das Drachenfelser Ländchen ist seit jeher ein beliebtes Wandergebiet. Einen besonderen Anziehungspunkt bildet dabei der zwischen Berkum und Holzem gelegene, 258 m hohe Wachtberg. Von hier bieten sich dem Wanderer fantastische Fernblicke sowohl nach Osten in Richtung  Siebengebirge als auch in westlicher Richtung bis in die Voreifel. Auch das 1921 errichtete Wachtberg-Ehrenmal zieht immer wieder zahlreiche Besucher an.

 

Aufgrund seiner exponierten Lage ist der Wachtberg Ziel- und Schnittpunkt mehrerer örtlicher und überörtlicher Wanderwege. Hier treffen sich die acht strahlenförmig angelegten Ortswanderwege, die den 40 km langen Wanderweg „Rund um Wachtberg“ mit dem zentral gelegenen Wachtberg verbinden. Der Wachtberg ist ferner Ziel der 1. Etappe des von Bonn-Venusberg an die Mosel verlaufenden 117 km langen „Osteifelweg“ des Eifelvereins. Auch die vom Naturpark Rheinland im Jahre 2016 eingerichtete Feuerroute vom Rodderberg zum Tomberg bei Rheinbach führt über den Wachtberg.

 

Um dem Wanderer vor Ort eine Orientierung über den Verlauf der verschiedenen Wanderwege zu geben, hatte der Naturpark Rheinland zusammen mit dem Wachtberger Wander-Verein schon vor Jahren am Wachtberg eine Wandertafel aufgestellt, die allerdings in der Zwischenzeit dem Vandalismus zum Opfer gefallen war. Da die Tafel jedoch offenkundig von vielen Wanderern sehr vermisst wurde, haben sich die beteiligten  Organisationen zu einer Neuaufstellung entschlossen.

 

Die vom Naturpark Rheinland zur Verfügung gestellte Wandertafel wird ergänzt durch eine Infotafel des Wachtberger Wander-Vereins. Beide Tafeln wurden Anfang September vom Mitglied des Vereins, Michael Sebastian, fachmännisch installiert. Der frühere Vorsitzende des Vereins, Ernst Picard, der ihm dabei ein wenig zur Hand ging, äußerte die Erwartung, dass die neuen Tafeln in Zukunft vor „Unvernunft“ verschont bleiben mögen. Beiden Mitgliedern sprach die Vereinsvorsitzende Ursula Botthof-Speiser für ihr ehrenamtliches Engagement ihren Dank aus.

 


 

2021 - Picknick mit Wanderung

 

Alle freuten sich, dass nach der Corona bedingten Unterbrechung in 2020 am Sonntag, dem 8. August 2021 wieder unser traditionelles Picknick stattfinden konnte.

Von der Laurentiushütte bei Bruchhausen starteten die Mitglieder des Wachtberger-Wander-Vereins in zwei Wandergruppen, Monika führte die Kurzwanderung, Hermann die längere Wanderung, vorbei am „Auge Gottes“, durch den lichtdurchfluteten Wald mit Besichtigung der Überreste einer Abschussrampe für die V1 aus dem 2. Weltkrieg.

Das reichhaltige, leckere Picknick, das die Wandersleute vorbereitet hatten, ließen wir uns gutgelaunt in der windgeschützten Hütte schmecken.

Die Sonne lockte uns nach dem Schmaus wieder vor die Hütte und

man saß noch fröhlich plaudernd bis zum Nachmittag draußen mit

wunderschönem Blick auf das Rheintal und die Eifel.

Wir danken Monika Rau für die Vorbereitung des gelungenen Picknicks

und Dr. Hermann Nanz für die Unterstützung.

 

Ursula Botthof-Speiser



2019 - Sternwanderung "50 Jahre Wachtberg"

 

Am Sonntag, dem 11. August 2019, sah man auf den südlichen Höhen von Wachtberg zahlreiche kleinere und größere Wandergruppen sowie Einzelwanderer, die offensichtlich alle dasselbe Ziel hatten, nämlich den an der Gemeindegrenze oberhalb von Werthhoven gelegenen Aussichtspunkt „Wachtberger Höhe“. Sie nahmen an der vom Wachtberger Wander-Verein (WWV) aus Anlass „50 Jahre Wachtberg“ veranstalteten Sternwanderung teil.

 

» bitte umblättern «

Musikalische Unterhaltung durch die Berkumer Dorfmusikanten
Musikalische Unterhaltung durch die Berkumer Dorfmusikanten


2019 - Buch-Neuerscheinung "Die AFH erwandern"

 

Der Wachtberger Wander-Verein e.V. hat im Mai 2019 ein Buch unter dem Titel "Die AFH erwandern"herausgegeben. Das Buch stellt die Bedeutung der ehemaligen Aachen-Frankfurter-Heerstraße (AFH) in ihrem Verlauf zwischen Sinzig und Rheinbach mit den erhaltenen, sichtbaren und stellenweise begehbaren Bereichen dar. Dazu werden einige Denkmäler und die Geschichte der an dieser Straße gelegenen Orte beschrieben. Vorschläge für Wanderungen entlang der AFH runden dieses Buch ab.

 

» bitte umblättern «

 

 



2016 - Einweihung "Wachtberger Höhe"

 

Am Sonntag, dem 11. September 2016, trafen sich auf den südlichen Höhen von Werthhoven kleinere und größere Wandergruppen sowie Einzelwanderer am  neuen Aussichtspunkt „Wachtberger Höhe“. Sie waren der Einladung des Wachtberger Wander-Vereins (WWV) gefolgt, an der Einweihung des höchstgelegenen Aussichtspunktes in der Gemeinde Wachtberg teilzunehmen. 

 

» bitte umblättern «

Begrüßung der Gäste
Begrüßung der Gäste


2014 - Römerwanderung

 

Im Rahmen der Römerwoche in Wachtberg veranstaltete der Wachtberger Wander-Verein (WWV) am Sonntag, dem 14. September 2014, eine Themenwanderung unter dem Motto „Spurensuche“. Rund 50 Wanderer nahmen an der 10 km langen Wanderung von Niederbachem über Oberbachem, Kürrighoven und Berkum nach Villip teil.

 

» bitte umblättern «

Begrüßung der Wanderer auf dem Gudenauer Hof
Begrüßung der Wanderer auf dem Gudenauer Hof


2012 - Jubiläum

 

Im Jahre 2012 feierte der am 8. April 2002 gegründete Wachtberger Wander-Verein e.V. mit einem anspruchsvollen Festprogramm sein zehnjähriges Bestehen. Das Festprogramm begann am 13. April 2012 mit der jährlichen Mitgliederversammlung, in der u.a. der Vorstand neu gewählt wurde. Im Anschluss an die Mitgliederversammlung fand die Feier aus Anlass des zehnjährigen Jubiläums statt.

 

 

 » bitte umblättern «

Festschrift
Festschrift